Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2018 angezeigt.

Datensicherung

Ich aktualisiere gerade mal wieder die Software meines NAS und deinstalliere auch ein paar Dienste, um das Ding etwas flotter zu bekommen (gerade den Multimediaquatsch). Immerhin ist das NAS schon etwas in die Jahre gekommen und vor allen Dingen recht einfach. Chip und RAM waren schon beim Kauf eher schwach ausgeprägt. Aber zu dem, wozu ich das brauche, langt das. Ich sichere ja keine Unmengen an Daten.
Aber während das NAS da so vor sich hinwerkelt stelle ich mir die Frage, wie es denn die Masse an Leuten mit Datensicherung hält? Nach meiner Erfahrung wird da sehr, sehr, sehr wenig gemacht. Aber kein Mitleid, wenn es denn crashed. Die Frage ist ja nicht, ob es crashed, sondern nur wann? Und was ist mit verlorenen SmartPhones etc? Es soll Leute geben, die nur da wichtige Dinge gespeichert haben. Aber auch da kein Mitleid.
Eine vernünftige Datensicherungsstrategie ist einfach und Pflicht. Und wenn es dann crashed und Daten sind weg - dann Mitleid oder - (wenn bei mir) Trauer.
Ein norma…

Absturz-Strolch

Da springt doch während meiner Arbeit mein kleiner Subentiger auf der Jagt nach einer Fliege unerwartet auf den Schreibtisch und direkt auf die Tastatur. Drei Bildschirme sofort schwarz! Aber irgendwie läuft Windows im Hintergrund und nach einer Weile kommt der Anmeldescreen. Alle Dateien und Programme noch offen. Würde gerne man die Tastenkombination wissen, die der Strolch da gedrückt hat.

WordPress 5.0 und der neue Editor :-(

Ich habe vor einigen Tagen auf WordPress 5 aktualisiert und damit kommt ein neuer Texteditor. M.W. wird er Gutenberg-Editor genannt. Das Teil ist so schlecht, dass ich massiv überlege meinen Blog in Zukunft mit einem anderen CMS zu führen. Vielleicht gibt es aber auch alternative Editoren als Plugins. Denn eigentlich fand ich bisher WordPress richtig gut.

"Alexa spioniert" - was eine Schlagzeile!

Da lese ich doch gerade in Allgemeinmedien die "Horrornachricht", dass es ein Daten-Leck bei Amazons Echo-Geräten gäbe und Amazons Alexa private Sprachnachrichten an Fremde verschicken würde.
Vorschlag für eine gleichwertige Schlagzeile:
"Forscher haben herausgefunden, dass der Mond um die Erde kreist."
Leute, Alexa ist per Definition ein Spionagetool. Es ist seine Aufgabe. Seine einzige Aufgabe. Der Unterschied zu einem versteckten Spionagetool ist nur, dass Anwender Alexa & Co freiwillig und unter vollem Bewusstsein (naja - vielleicht nicht wirklich) aufstellen und damit alle Privatshäre preisgeben.
Vielleicht ist aber das Schlagwort "Fremde" die Neuerung?
Denn Amazon, Google, Apple, NSA etc. sind ja keine "Fremden", sondern wohlwollende Freunde, die nur das Beste wollen ...

AngularJS

Die nächsten Tage halte ich wieder eine JavaScript-Schulung. Die Teilnehmer arbeiten in einem AngularJS-Umfeld und deshalb habe ich als Vorbeittung mich endlich mal wieder damit beschäftigt. Im Grunde bin ich schon seit Jahren immer wieder mit AngularJS in Berührung gekommen und habe zusammen mit einen anderen Trainer sogar schon ein Videotraining in dem Umfeld aufgenommen, aber so richtig wollte ich da bisher nicht ran. Es gibt einfach zuviele Technologien und Frameworks. Wobei fast alles irgendwie interessant ist. Nur ich kann mich nicht teilen und will mich nicht verzetteln.
Trotzdem - aus besagtem Anlass habe ich mal wieder mit AngularJS experimentiert und dabei einen Teil meiner Webseite darauf umgestellt. Sogar innerhalb einer "normalen" WordPress-Installation. Das Teil hat schon seinen Reiz, muss ich zugeben.

Apple-P(r)ay

Toll - jetzt kann man also auch mit dem iPhone bezahlen. Und angeblich schon in 3% aller Geschäfte oder so.
Nur jammern die Apfelmenschen, dass so wenige Geschäfte, Banken und Institute mitmachen oder andere bargeldlose Systeme durchdrücken wollen.
Ich sag nur - glücklicher Weise können sich die Hyänen nicht einigen, wie sie das Aas der erlegten Privatspähre zerlegen und fressen.
Merkt denn niemand, dass das bargeldlose Bezahlen im Alltag die vollkommene Überwachung ermöglicht und alles vernichtet, was sich freiheitsliebende Menschen über Generationen erkämpft haben?
Und hinterher hat niemand was geahnt. Das hatten wir in Deutschland schon ein paar mal.
Ich will amerikanische Großkonzerne nicht mit Nazis oder der Stasi vergleichen, denn die wollen glücklicher Weise nur unser Geld und unsere Gedanken. Und die deutschen Banken sogar nur unser Geld.
Aber dieses rücksichtslose Zerstören von Freiheit und Privatspähre zugunsten der Gewinnmaximierung und besseren Überwachung ist absolut beän…

Wie kann man sich vor Google schützen?

Im Prinzip finde ich Google gut und nutze auch diverse Features von denen. Aber mittlerweile geht es einfach zu weit, was alles Google über Alles und Jeden weis oder wissen will. Nachdem mit Edge (und damit auch Internet Explorer) die einzige halbwegs verbreitete Alternative eines modernen Browsers neben Firefox und seinen Mozilla-Verwandten gefallen bzw. zum Gegner übergelaufen ist, ist das Internet nun fest in der Hand von Google. Und auch im Firefox tracken die Google-Spione alles, was man da macht, mittels dieser Fingerprint-Technologie. Leider nutzen Sie da Techniken, ohne die diverse Seiten gar nicht mehr gehen. Ich meine nicht das eigentlich harmlose JavaScript, obwohl auch dies Teil des Fingerprint-Habitats ist. Und es ist auch klar, dass man nicht einerseits modere Webseiten und vor allen Dingen Webapplikationen haben kann und andererseits deren Kern - JavaScript - ausstellen oder beschränken. Ein Dilemma.
Wenn ich meinen Firefox ansehe - mittlerweile muss ich wieder diverse …

Wie böse ist Spiegel online?

Jetzt bin ich doch etwas überrascht. Ich habe gerade ein bisschen wegen dem derzeit bei subversiven Seiten sehr angesagten Fingerprinting nachgeforscht. Denn davor muss man ja - im Gegensatz zu den harmlosen Cookies - nicht warnen. Perversion der sogenannten DSGVO.
Dafür ist das Verfahren so zuverlässig, dass es auch über Browser hinweg funktioniert (bei Interesse mal hier schauen).
Die gängigen Fingerprint-Verfahren nutzen einfach die ganzen individuellen Informationen, die von den Browsern bzw. http standardmäßig den Webservern überlassen werden. Trivialerweise die IP-Nummer, aber das ist ja nur eine Minifassette.
Die Daten über das Betriebssystem, die Art des verwendeten Browsers, installierte Plugins, die Software zur Medienwiedergabe, die Bildschirmeinstellungen, verwendete Schriften, die CPU, Spracheinstellung und andere und von allen Dingen spezielle Algorithmen auf Canvas-Basis lassen jeden Besucher mit hoher Wahrscheinlichkeit wiedererkennen. Geolocation nach gar nicht einbez…

The Edge of down

Gerade geht es durch die Fachpresse, dass Microsoft den Browser Edge aufgibt. Zumindest dessen Rendering Engine wird es bald nicht mehr geben.
Ich muss zugeben, dass ich mir nie so richtig Gedanken darum gemacht habe, was Edge genau ist - die Ablösung vom Internet Explorer oder einfach ein paralleler Browser, der im Grunde genauso gut oder schlecht wie der Internet Explorer ist.
Edge wird scheinbar wegen Erfolgslosigkeit eingestellt. Und wenn ich darüber nachdenke, finde ich das logisch. Denn kaum jemand nennt als Microsoft-Browser "Edge". Das ist immer der Internet Explorer - auch wenn vielleicht sogar Edge gemeint oder verwendet wird.
Der Begriff "Edge" hat es aber nie ins Bewusstsein geschafft. Bei niemanden meiner Kunden oder Schulungsteilnehmer, wenn ich das revue passieren lassen, aber wie gesagt auch bei mir nicht.
Und nachdem der Internet Explorer mit der Version 11 sogar halbwegs gut geworden ist, habe ich auch keinen Anlass für einen zweiten Browser von M…

Ich habe fertig

Die Aufnahmen sind eingespielt. Jetzt gibt es noch Mittagessen und dann geht es mit dem Taxi zum Flughafen Graz und von da dann per Flieger zurück.

Die Aufnahmen schreiten voran

Die Aufnahmen zum neuen Videotraining schreiten gut voran. Um das zu gewährleisten, arbeite ich jedoch erstmal ziemlich konzentriert meinen vorgenommenen Stoff ab - trotz Wochenende und leider komme ich damit auch nicht aus der Hüte. Obwohl das Winterwetter hier gar nicht so schlecht ist. Heute morgen waren sogar winzige Spuren von Schnee zu sehen. Auf den Autos vor dem Hotel als auch auf den Sitzmöbeln auf der Dachterrasse von LinkedIn Learning.
Und auf den Hügeln rund um Graz war ein Zuckerguss zu erkennen. Auch sonst zeigen die Getränke im Studio, dass ich in Österreich bin :-).
Aber leider nicht nur die, denn wie schon die letzten Jahre muss ich mich über diese kranke Lizenzpolitik der öffentlich-rechtlichen Medien ärgern, die den Zugang zu ihren Mediatheken und Livestreams aus dem "feindlichen" Ausland per Internet nicht freigeben. Es ist einfach nur krank - ich kann den Fernseher anschalten und Übertragungen von Sportveranstaltungen ansehen, aber per Internet ist das…

Wieder da

So - in Graz angekommen und im Daniel eingecheckt. Wobei die Anreise nicht ganz unkritisch war. Nicht beim Flug und nicht bei der Taxifahrt in Graz vom Flughafen zum Hotel. Aber wieder mal auf dem Weg zum Flughafen FFM und wieder einmal war die Bahn das Problem.
Wobei ich den Braten aus leidvoller Erfahrung schon vorher gerochen hatte und deshalb das Dilemma umschiffen konnte.
Denn wenn ich mit der Bahn von Bodenheim zum Flughafen FFM will, muss ich einmal umsteigen. In der Regel am Römischen Theater in Mainz von der S6 in die S8. Dazu bleibt bei der üblichen Taktung eine Umsteigezeit von 4 Minuten. Was bei einem Gleiswechsel von 2 auf 3 locker langt. Das geht in etwa 10 Sekunden.
Nur dazu müsste die S6 pünktlich sein und das ist nach meiner Erfahrung so gut wie nie der Fall.
Aus dem Grund habe ich mich heute auch lieber mit dem Auto zum Römischen Theater fahren lassen. Und das war gut so. Denn die S8 war 30 Sekunden vor der natürlich verspäteten S6 da und hat nicht auf die Umsteige…

Graz calling

Wie gefühlte unendliche Male sitze ich wieder am Flughafen FFM und warte auf das Boarding nach Graz. Doch wieder ist was neu - ich fliege das erste Mal dahin, seit das Branding "Video2Brain" vollständig eingestellt wurde und nur noch "LinkedIn Learning" nach außen existiert.
Heute Abend geht es aber nur noch ins Hotel und morgen und über das Wochenende stehen die Aufnahmen für ein neues Training an.

Alles hat ein Ende ...

... nur die Cebit hat 2. Gerade gelesen, dass es ab 2019 keine Cebit mehr geben soll. Die Besucherzahlen waren wohl dermaßen rückläufig, dass es sich nicht mehr lohnt.
Wobei mein persönliches Cebit-Ende schon einige Jahre her ist. Die Cebit war über Jahre eine Pflichtveranstaltung, aber irgendwann hatte sich das Konzept für mich überlebt. Als meine Buchverlage sich nicht mehr auf der Cebit präsentiert hatten, war für mich der letzte Anlass gefallen, diese doch recht weite Anfahrt nach Hannover - ja, es ist verdammt weit, wie ich gerade wieder bemerkt habe, denn ich bin die Woche für 2 Schulungstage nach Hannover gedüst - auf mich zu nehmen.
Wobei es früher doch oft sehr interessant und schön da war, wenn ich mich so zurückerinnere.

Erpresser-E-Mail von mir selbst bekommen

Ich war gestern auf einer Fete und habe beiläufig per SmartPhone mitbekommen, dass eine E-Mail eingetroffen war, die nach dem Betreff von mir selbst stammen sollte. Normalerweise wandert sowas automatisch in den Spam oder ich lösche sie ungelesen.
Aber dieses Mal hab ich zufällig doch wirklich reingeschaut und da wollte jemand, der angeblich im D A R K N E T (hui - ganz, ganz böse) eine bekannte Größe wäre, in etwas schlechtem Englisch Geld in Form von Bitcoins, weil er meinen E-Server übernommen hätte. Schon vor einem halben Jahr. Und alle Versuche jetzt noch Zugangsdaten zu ändern wären nutzlos und er würde dann alles kaputt machen. Klassische Erpresser-Angstmache.
Zum Beweis sollte ich in den Header der E-Mail schauen - da würde ja mein Server und Account von ihm benutzt.
Da gerade Zeit war, habe ich dann auch mal mit dem SmartPhone den Header der E-Mail angeschaut. Also die wirklichen Headerfelder. Klar - da stand meine E-Mail-Adresse als Absender. Wow - der Beweis war erbracht - …

Was erlaubt sich HP?

Ich habe einen Drucker bzw. Multifunktionsgerät von HP im Einsatz und nach irgendwelche Updates funktioniert das Teil nicht mehr richtig. Wobei ich nicht sicher bin, ob das ein Problem mit einem HP-Update oder nur eines der vielen Probleme bei den aktuellen Windows-10-Updates ist. Das will ich HP auch nicht ankreiden.
Aber als eben mal wieder ein Druck durchging, hat sich die HP-Software beschwert, ich würde keine Originaldruckerkartusche verwenden. Und dann kamen gleich 4x richtig aggresive und drohende Warnungen vor dem weiteren Druck und Aufforderungen, sofort per Internet eine Originalkartusche zu bestellen. Das war nicht nur unverschämt - das war fast schon Nötigung. Sowas gehört abgemahnt.

Redirect-Virus in Firefox eingefangen

Die Tage kam aus der Verwandschaft eine Hilfemeldung, dass in Firefox plötzlich nicht der die Seiten auftauchen, die in der Adressleiste eingegeben würden und überhaupt würde alles anders aussehen. Typischer Anwenderfehler dachte ich. Irgendwas wurde aktualisiert und jetzt denkt der Laie an ein Problem.
Ich habe gestern den Rechner untersucht, Adware- und Virenscans ausgeführt, alle Datenleichen gelöscht, Backup gefahren etc. Und alles ging wieder wie Butter. Kaum zuhause kam der Anruf, dass die Umleitung zu ungewünschten Seiten wieder stattfinden würde. Klar - einfach was falsch gemacht, weil ich ja gestestet hatte.
Und eben - auch in meinem Firefox sind Webseiten aufgetaucht, die ich nicht eingegeben haben. Nicht reproduzierbar, sondern offensichtlich mit einem Random-Verfahren gesteuert. Ich habe dann gesucht und es gibt wohl einen Redirect-Virus für Firefox. Und den habe ich mir wohl ebenso eingefangen. Was ein Mist. Unter about:config habe ich dann auch eine seltsame redirect-Adr…

Die Welt einzäunen

Wie zäunt ein Mathematiker die ganze Welt ein? Er baut einen Zaun um sich herum und definiert: "Hier ist Außen".

Auch Douglas Adams hat das sehr schön im Anhalter beschrieben, als "Wonko der Verständige" besucht wurde. Dieser hat die ganze Welt als Irrenhaus erkannt und daher ein Irrenhaus für die ganze Welt gebaut. Nur er und sein Wohnbereich befinden sich auf der "Außenseite". Die Wände der Außenseite des Irrenhauses sind also einfach umgekehrt worden - nach außen gestülpt.
Ich muss auch sowas machen, denke ich immer öfter. Gerade lese ich wieder, dass das bargeldlose Bezahlung doch ach so toll ist. Nein - ist es nicht.
Hat denn niemand sonst noch Bedenken wegen Datenschutz und der Privatsphäre? 
Wenn jeder noch so kleine Bezahlvorgang von x-beliebigen Leuten nachverfolgt wird, wird die ganze Gesellschaft vollkommen transparent. Und wer das nicht will, macht sich verdächtig. Das "Ich habe nichts davon gewusst" hatten wir schon einmal und dieje…

Black Friday, Cyber Monday & andere Betrügereien

Seit der Woche gibt es die Cyber-Monday-"Woche" und am steht Freitag der berüchtigte "Black Friday" an. Andere Hersteller haben ähnliche Marketing-Blasen steigen lassen, um Käufer abzuzocken.
Aber es scheint zu funktionieren, denn ich habe bei vielen Leuten mitbekommen, dass sie in dieser Zeit des ehemaligen Schlussverkaufs auf günstige Angebote schielen.
Doch erst einmal die Frage - warum sollten Händler Ihre Waren verschenken? Eigentlich eine ganz einfache Frage, aber mit einem von Gier vernebelten Gehirn dringt die scheinbar zum Verstand oft nicht durch.
An solchen Bauernfängertagen wird mit allen Tricks gearbeitet. Das ist doch so klar, dass es vermutlich deshalb ignoriert wird. Da werden Ladenhüter vertickt, Preise vorher hochgejubelt um dann darauf an diese Tagen einen (angeblich) riesigen Rabatt einzuräumen oder Lockangebote genutzt, um an anderen Produkten die Gesamtbilanz wieder aufzupolieren.
Ich verstehe einfach nicht, wie man auf dieses Spiel reinfallen…

DPD-"Komfort"

Ich habe heute eine Schulung gehalten und auch so war niemand im Haus, als DPD ein Paket zustellen wollte. Nun sind die Zeiten wohl endgültig vorbei, in denen es einen zweiten Versuch gegeben hat. Kann man fast verstehen, da der Konkurrenzdruck groß ist und die Kunden beim Versand sparen. Und da die Fahrer wohl total ausgebeutet werden, kann man denen keinen Vorwurf machen, wenn was nicht klappt.
Aber dass das Paket jetzt in einem Sammellager gelandet ist, dass gut 8 Kilometer von mir weg ist, ist im Rhein-Main-Gebiet nicht tolerierbar. Geht es noch? Ich soll zur Abholung in den übernächsten Nachbarort fahren. Rein die damit verlorene Arbeitszeit übersteigt den Wert der Sendung und vom Benzin ganz zu schweigen. Wenn es DPD nicht hinbekommt in einem Ballungsraum sogenannte Pickup Paketshops in vernünftiger Anzahl einzurichten oder zumindest 2x anfährt, darf man den Dienst einfach nicht nehmen. Ich weigere mich, den Aufwand zu treiben und dahin zu reisen. Dafür bestelle ich nicht online…

Amazon versus ebay

Ich muss gestehen, dass ich viel Online einkaufen. "Shoppen" ist ein Wort, bei dem sich bei mir der Magen umdreht. In Fußgängerzonen oder Kaufhäusern bekomme ich nur Fluchtgedanken. Schnell online bestellen ist deshalb schon wegen meiner Gesundheit besser.
Und ich muss gestehen, dass ich Amazon recht oft genutzt habe. Nur in der letzten Zeit fällt mir immer mehr auf, dass es auf ebay die besseren Angebote gibt. Ich meine jetzt nicht Auktionen, sondern Neuware. Insbesondere entfallen oft die Versandkosten, wenn man nur kleinere Sachen kaufen will. Und die Händler werden m.W. auch weniger ausgebeutet als bei Amazon. Werde ich wohl wieder mehr nutzen.

Automatisiertes Scoring und die Durchschaubarkeit von Bewertungen

Gerade einen interessanten Artikel zum Thema des automatisierten Scorings gelesen. So etwas ist per se ja nicht schlecht. Auch wenn "Scoring" einer der vielen modernen elenden Modebegriffe ist.
Ich hab nach dem Studium ja einige Jahre in einer Versicherung gearbeitet und natürlich wurde auch schon da schon seit Urzeiten eine Bewertung von Risikoklassen vorgenommen. Nur damit kann man "faire" Beiträge berechnen und Kosten kalkulieren. Das gilt in allen Bereichen, wo man Kosten und Erträge auf einer statistischen Datenbasis kalkulieren will. Man kann da in einfachen Fällen von Erfahrung reden (ich versuche gerade zu kalkulieren, wie lange ich zur Erstellung einer kleinen Excel-Lösung brauchen werde, um dann einen Kostenvoranschlag zu erstellen). Und im Großen sind das halt computergespeicherte Daten ("Erfahrungen"), die aber nicht mehr aus dem Bauch heraus oder von Menschen, sondern über Computer und Algorithmen auszuwerten sind.
Aber es gibt dazu unterschi…

3 Milliarden für KI in Deutschland

Da schaue ich gerade Nachrichten und sehe einen Bericht, dass in Deutschland die nächten Jahre 3 Milliarden EUR in die Entwicklung der künstlichen Intelligenz bzw. der Robotik und Industrie 4.0 gesteckt werden sollen. Deutschland soll ein Hochtechnologieland werden. Also so aus dem Stand von einem ärmsten Entwicklungsländer in Sachen IT und Hochtechnologie (Stand heute) auf Marktführer. Anspruchsvoll.
Aber was ich einfach nicht zusammenbringe - das erzählen da in der Nachrichten POLITIKER. Wohl die denkbar ungeeigneste Berufsgruppe bei den Themen. Man denke nur an die legendäre Aussage von Mutti, dass das Internet noch Neuland wäre - gut 45 Jahre nachdem das Arpanet scharf geschaltet wurde. Aber auch wenn ich mir das restliche Kabinett ansehe. Dann frage ich mich, ob da einer der Leute schon mal eine Maus in der Hand hatte? Ich will denen nicht Unrecht tun, aber soviel (technische) Fachinkompenz auf einem Fleck findet sich nicht in der letzten Hütte im Busch von Afrika (schlechter Ver…

Das Rad eines Autos - ein Computer?

Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich die Richtung, in die sich moderne Autos entwickeln, für überwiegend grundfalsch halte. Die elende Ablenkung durch diesen ganzen "smarten" Schrott und  diese vielen Demenzssysteme in neuen Autos sind reine Geldmaschinen und entmündigen Autofahrer. Dazu sorgen sie für ein falsches Sicherheitsgefühl.
Das schlimmste Demenzsystem ist m.E. der Gurtwarner. Wer nicht mehr merkt, dass er nicht angeschnallt ist, gehört nicht ans Steuer. Und wer wirklich ohne Gurt fahren will oder muss, wird sich von dem Terror des Gurtwarners nicht abhalten lassen. Nur aggressiver fahren. Der Hohn ist, dass man angeblich diesen Gurtwarner nicht einmal ausbauen darf, ohne die ABE des Autos zu gefährden.
Wobei selbst ich zugeben muss, dass es auch für mich - wenige - sinnvolle Assistenzsysteme gibt, die etwa in Richtung autonomes Fahren gehen. Das Eye Sight-System meines Forester für teilautonomes Fahren ist einfach genial und macht eine längere Fahrt sowas von en…

Die Zeit rennt

Ich merke es immer wieder - ich brauche eine gewisse Zeit, bis ich mich beim Schreiben von einem neuen Buch warm geschrieben habe. Und dann kann ich nicht mehr aufhören und vergesse Zeit und Raum, weil ich das Buch fertig bekommen will und nach einer Anlaufsphase irgendwie das gesamte Konzept samt aller zu erstellenden Quellcodes in meinem Kopf drin ist und raus will. Ich komme so richtig in einen Tunnel, bei dem die Zeit einfach vorbei rennt. Wesentlicher Vorteil - so kann ich im Grunde ein Buch in einer extrem kurzen Zeit fertigstellen. Nachteil - ich vergesse oder verschiebe eigentlich wichtigere Aufgaben.
Ich habe gerade mit dem Erstellen von Schulungsunterlagen angefangen und muss mich regelrecht zwingen, mit erstmal wieder dem Schreiben aufzuhören und andere Aufgaben anzugehen. Der Abgabetermin für die Unterlagen ist Ende Januar und es gibt noch soviel andere Sachen, die vorher angegangen werden müssen.
Aber das Schreiben von Büchern führt bei mir fast zu einem Rausch.

All Creatures Welcome

Auf Spiegel Online habe ich gerade einen sehr positiv formulierten Beitrag über einen bald herauskommenden Film bzw. eine Dokumentation zum Chaos Computer Club (CCC) gelesen. Der Film "All Creatures Welcome" von Sandra Trostel scheint wirklich gut zu sein, was ich da aus dem Vorbericht entnehmen kann. Den muss ich mir unbedingt ansehen.
Denn einerseits bin ich natürlich rein fachlich sehr tief in der IT-Szene drin und andererseits identifiziere ich mich mit vielen Zielen des CCC. Wobei ich deutlich betonen muss, dass ich es nie geschafft habe direkten Kontakt zum CCC oder der eigentlichen echten Hacker-Szene aufzunehmen.
Vielleicht weil ich nicht wirklich ein klassischer Nerd bin, vielleicht weil ich eher Programmierer als Hacker bin, vielleicht weil ich viel zu "kommerziell verseucht" bin, vielleicht weil ich aus dem Kernalter der Szene deutlich raus bin, vielleicht aber einfach auch nur, weil ich zu faul war, von mir aus den ersten Schritt zu machen.  Aber als woh…

Debuggen von PHP mit Xdebug

Das Debuggen von PHP ist immer noch ein nicht ganz triviales Thema. Oder genauer - einen Debugger für PHP zu finden und zum Laufen zu bringen. Es gibt im Grunde zwei oder drei populäre Optionen, die im Grunde auch weitgehend gleich sind bzw. aufeinander basieren:
Zend Debugger Xdebug Grundlage ist der Zend-Debugger Dazu noch einige kommerzielle Lösungen wie die von PHPStorm, bei der aber m.W. auch auf den Zend-Debugger wohl zurückgriffen wird.
Aber wenn man das kostenlose Xdebug einsetzen will, ist das nicht ganz so einfach. Es gibt ziemlich viele Hilferufe im Internet, dass das Zeug nicht (richtig) laufen will. Insbesondere das Anhalten bei einem Breakpoint will wohl nicht immer gelingen - vor allen Dingen nicht unter Windows.
Ich habe Xdebug nun schon eine ganze Weile installiert, aber bisher eher nicht wirklich beachtet. Meist komme ich bei PHP-Debugging mit den klassischen Techniken (echo-Ausgaben, Fehlerkonsole, Fehlerfunktionen und -variablen von PHP und Auskommentieren) aus.
Ab…

DSL/LTE-Hybrid und Mobilfunkverträge

Es ist ein Graus - der Ausbau von "schnellem" Internet endet bei mir in der Nachbarstraße. Ich habe mich über diverse Quellen informiert, wann es auch bei mir wirklich "schnelles" Internet geben soll und die Informationen sind ernüchternd. Nicht einmal geplant ist sowas wie der Ausbau. Die neuen Häuser ein paar Meter weg wurden versorgt, aber wir im alten Ortskern sind anscheinend in der Priorität so weit unten, dass man nicht einmal eine Zeitangabe macht. Wobei ich zugegeben auf recht hohem Niveau mich beschwere - es gibt immerhin DSL16.000 und damit kann man halbwegs arbeiten. Nur geht darüber sowohl mein ganzes geschäftliches Zeug als auch der private Datenverbrauch der Familie samt Multimedia-Streaming und Spielen. Da werden die knapp 10 MBit/s, die es in der Realität beim Download sind, doch schnell mal eng.
Aber wie gesagt - ein Ausbau der Leitungen und DSL-Anschlüsse ist nicht geplant, da die neuen Wohngebiete und diejenigen mit noch langsamerem Internet ers…

Ebay-Auktion Alufelgen kba 46940 COM4WHEELS als Winterfelgen

Mal was in eigener Sache - ich habe im Sommer meinen Geschäftswagen ausgetauscht (Forester II gegen Forester IV).
Auf den neuen Forester passen die Felgen des alten Forester nicht mehr. Deshalb habe ich noch 4 Alufelgen kba 46940 COM4WHEELS übrig, die sich gut als Winterfelgen eignen.
Auf den Felgen sind noch Blizzard-Winterreifen 215/60R16 99H aufgezogen, wobei die Reifen getauscht werden sollten. Das Angebot sind die Alufelgen.
Ich habe die Felgen wie gesagt auf einem Subaru Forester II als Winterfelgen gefahren, aber die Felgen mit der KBA 46940 sind auf diversen SUV und anderen 4-Rad-Modellen zugelassen.U.a. Citroen, Ford, Hyundai, Kia, Mazda, Mitsubishi und Peugegot. Hier gibt es ein Gutachten dazu. 
Die Felgen sind nicht sauber, aber technisch gut. Ich biete sie deshalb per Ebay-Auktion zur Abholung in Bodenheim an.

Bitte bei Interesse vor dem Bieten genau informieren, ob die Felgen geeignet wären.

Treiberaktualisierung

Ich bin da über ein ganz nützliches und kostenloses Tool gestolpert, denke ich - Driver Booster. Driver Booster sucht automatisch nach passenden Treibern eines Rechners und hält diese auf dem neuesten Stand. Das kann durchaus sinnvoll sein, wenn es an einigen Ecken des Computers mit der Zeit zwickt. Denn jeder Rechner wird scheinbar mit zunehmender Laufzeit schlechter. Deshalb halte ich meine Systeme ja mit ständigen Bereinigungen und Updates so gesund wie möglich. Aber das genügt nicht immer. Es kann trotzdem zu leidigen Kleinigkeiten kommen, die nerven.
Bei mir war es die Bluetooth-Verbindung zu meinen kleinen Bose Soundlink Mini. Die ist in der letzten Zeit immer unzuverlässiger geworden und Ton vom PC wurde immer häufiger nicht abgespielt, obwohl die Box sich als gekoppelt gemeldet hat. Auch war der Ton in der letzten Zeit bei Videos hin und wieder asynchron sowie es kam immer wieder zu Aussetzern. Da die Probleme nicht aufgetreten sind, wenn ich Audios vom SmartPhone abgespielt h…

Die neue Form der Werbung im Web durch ganzseitige Hintergrundanimation

Gerade ist mir auf Spiegel Online eine mir recht neue Form der Werbung im Web erstmals so richtig aufgefallen. Nachdem erst die Banner-Blocker die nervigen Werbebanner obsolet gemacht haben, haben viele Webseiten versucht das Ansehen von Werbung zu erzwingen, indem keine Inhalte mehr angezeigt wurden, wenn man die jetzt in die Webseite eingebauten Werbeanzeigen geblockt hat. Natürlich führt dies zu viel weniger Besuchern und das war wohl deshalb auch nur ein erfolgloses Rückzugsgefecht, das die meisten Seiten wieder aufgegeben haben.
Nun macht sich aber immer mehr die Werbung breit, die als Hintergrundanimation über den gesamten freien Raum in die Webseiten integriert wird. Gerade Spiegel Online hat im Moment von Jack Wulfskin so eine großflächige Werbung hinterlegt.
Das ist m.E. - im Moment zumindest - ganz pfiffig gemacht, denn es passt noch nicht in die üblichen Muster, bei denen man Werbebanner in der Front der Wahrnehmung ganz professionell ignoriert. Könnte für eine Zeit funktio…

Aufforderung zu Denunziation

Bisher hatte ich die AFD zwar für weit rechts stehend und konservativ gehalten (und zum Teil auch mit Nazis durchsetzt), aber ich stand auf dem Standpunkt, dass Demokratie auch sowas aushalten muss, solange die Parteien auf dem Boden der Demokratie bleiben. Wenn ein System das nicht verkraftet, ist das System defekt.
Mit dem Aufruf zur Denunziation von Lehrern und Professoren wurde aber eine Grenze überschritten und die Verfasser stellen sich in die Tradition von SS und Stasi sowie anderer Unrechtssysteme. Das geht gar nicht. Ich muss zugeben, dass mich die AFD mit gut gemachten Wahlspots ziemlich eingelullt hat - nach dem Motto "Wir sind nicht gefährlich und normale Mitbürger". Dieser Aufruf zeigt jedoch, wessen Geistes sie sind. Das ist der Aufruf zum Terror und der Aufruf zur Begehung von Straftaten. Und das perverse ist, dass sie Kinder dazu anstiften.
Glücklicherweise sind die perfiden Verleumdungsportale von genügend Hackern stillgelegt worden.

Google Minus

Google+ hat ein Datenleck. Und Google hat es verschwiegen. Ganz lange. Und soll jetzt sogar dicht gemacht werden.
Da stellen sich mir zwei Fragen?
Wer ist überrascht?Who cares? Dazu habe ich auch zwei Thesen mit impliziten Fragen als Antwort:
Add 1: Kein soziales Netzwerk ist sicher. Auch keine Cloud. Warum ist die Selbstverständlichkeit eine Schlagzeile wert?Add 2: Wer nutzt doch gleich Google+? Außer mir vielleicht. Und ich füttere die Geschichte im Wesentlichen automatisiert aus meinem Blog. Selbst da was lesen oder so? Mache ich nicht. Vermutlich bemerkt kaum jemand, wenn das Ding dicht gemacht wird. Google+ war von Anfang an zum Scheitern verurteilt und wenn es verschwindet - siehe meine These 2.

Buchmesse in FFM

Heute startet offiziell die Buchmesse 2018 in Frankfurt. Was waren das noch Zeiten, wo meine Verlage auf der Buchmesse vertreten waren und ich selbst als Autor dort. Einmal wurde ein Buch von mir sogar ganz prominent direkt neben dem Werk von Joschka Fischer präsentiert. Und man konnte sehr schön die gesamte Veranstaltung genießen - Verbindung von privaten und geschäftlichen Interessen also.
Heutzutage bin ich zwar immer noch Autor und habe immer noch über 10 aktuelle Bücher am Markt. Aber IT-Fachverlage haben sich m.W. komplett von der Veranstaltung zurückgezogen.

Microsoft rät von seinem eigenen Update ab

Da schau - es gibt beim Update 1809 für Windows 10 wohl massive Probleme. Daten und Programme wurden bei der Aktualisierung anscheinend bei diversen Usern gelöscht. Nun gibt es ja das Trival-Totschlagargument, dass man immer seine Programme auf dem neusten Stand zu halten hat, um sicher zu sein. Das passt aber wohl nicht ganz, wenn Microsoft selbst erstmal dazu rät, bis zur Klärung der Fehler von dem Update Abstand zu nehmen. Ich denke, dass meine Strategie wirklich besser ist.
Auf jeden Fall das automatische Update deaktivieren.Beim Erscheinen eines größeren Updates erst einmal die anderen testen lassen und nur dann auf den Zug aufspringen, wenn die ersten Tage keine Katastrophenmeldungen rein kommen.Regelmäßige Backups auf mehreren Medien. Mindestens 1 - 2 x die Woche, aber wenn möglich mehrfach am Tag. Und auf jeden Fall vor einem Update alle Daten sichern (Programme sind unwichtig, denn die kann man ja immer wieder neu installieren).Wenn Punkt 2 erfüllt ist, regelmäßig manuell (!!)…

Ist die Hardware der Server von Apple, Amazon & Co mit Spionage-Chips verseucht?

Ich bin gerade über den Spiegel-Artikel gestolpert, dass laut einem "Bloomberg"-Bericht die Server von Apple, Amazon etc. über chinesische Spionagechips ausgelesen werden können. Angeblich habe die Regierung in China mehrere Zuliefererfirmen des Landes dazu gebracht, Bauteile für Server zu manipulieren. Diese werden in den verschiedensten Rechenzentren eingesetzt und können jederzeit unbemerkt "nach Hause telefonieren".
Besonders interessant sind die vollkommen überzogenen Dementie von Apple und Amazon. Ich sage nur - der getroffene Hund bellt.
Denkbar ist das Szenario natürlich, aber eben diese Dementie sind wirklich vielsagend und lassen die Theorie mehr oder weniger zur Gewissheit werden.
Was wiederum die Cloud als soche noch mehr infrage stellt als die politische Situation in den USA. Wenn man also so dumm ist und seine sensiblen Daten in der Cloud parkt, können nicht nur "DER IDIOT" - laut Google ist ja klar, wer das ist - und die US-Geheimdienste je…

Influenza - oder schreibt man das Influencer?

Gerade läuft auf einem Privatsender eine Sendung über Influenza. Laut Wikipedia ist die "Influenza, auch („echte“) Grippe oder Virusgrippe genannt, ist eine überwiegend durch Viren aus den Gattungen Influenzavirus A oder B ausgelöste Infektionskrankheit bei Menschen. Alltagssprachlich wird die Bezeichnung Grippe häufig auch für grippale Infekte verwendet, bei denen es sich um verschiedene andere, in der Regel deutlich harmloser verlaufende Virusinfektionen handelt.".
Nun werden da aber junge Leutchen gezeigt, die mit dem Verbreiten der Krankheit Geld verdienen sollen. Kann man die nicht in Quarantä́ne stecken? Oder um was geht es?
Oh man - ich werde wirklich alt, aber ich kann rein gar keinen Nutzen in diesem Influencer-Markt sehen. Angeblich autentische Kinder und Jugendliche finanzieren sich über Werbung für Produkte, die irgendwie in deren Bildern, Videos oder Blogbeiträgen untergejubelt werden. Im verblödeten Marketingslang "Productplacement" geschimpft. Und da…

Dampf ablassen über die Post

2,60 EUR in den Sand gesetzt, ist nicht wirklich ein Grund an die Decke zu gehen. Ich muss trotzdem gewaltig Dampf ablassen, weil ich es einfach nicht leiden kann "unfair" behandelt zu werden. Dabei spielt es für mich keine Rolle, ob da Geld im Hintergrund steht oder nicht. Denn ich fühle mich gerade wie Trump - unfair behandelt. Von der Post.
Denn ich musste nach meinem MySQL-Kurs in Köln noch die Prüfungen korrigieren und die dann nach Köln schicken.
Habe ich mit einem Großbrief gemacht. Laut Postkalkulator ist ein Großbrief mit 650 Gramm Gewicht und etwa 1,6 cm Höhe mit 2,60 EUR korrekt frankiert. Und das habe ich gemacht und das Teil im Briefkasten versenkt.
Gestern kam er mit der Meldung zurück, er wäre nicht ausreichend frankiert! Es würden 2,20 EUR fehlen. Lächerlich. Wieso soll ich 4,80 EUR zahlen für einen einfachen Großbrief? Und so ein Mist passiert nicht das erste Mal. Die Post hat anscheinend so lange an Personal und Ressourcen gespart, bis die Fehlerhäufigkeit …

Und es hat "Solid" gemacht

Ich glaube, da ist ein Schuss gefallen und ich habe ihn erstmal nicht gehört. Aber ich habe aufgepasst als man mir von dem Schuss erzählt hat. Deshalb bin ich hoffentlich nicht zu spät, wenn ich jetzt erst loslaufe. Denn die Spatzen pfeifen es vom Dach - das Web ist tot. Zumindest in der Form, wie es bisher existierte. Die Totengräber sind
destruktive Nutzung,Kommerzialisierung,ÜberwachungKonzentration der User auf wenige Datenkraken wie Facebook, Instagramm oder Google auf der einen Seite. Und auf der anderen Seite zerstören die hilflosen und unbrauchbaren Versuche mittels DSGV & Co angeblichen Datenschutz durchzuprügeln das Web, indem alle Unschuldigen und kleinen Webanwender kriminalisiert und normale Benutzer behindert werden und der Datenschutz damit stattdessen vollkommen zerstört wird. Das Open-Source-Projekt Solid (Akronym für Social Linked Data) soll die Dezentralisierung des WWW vorantreiben und es so ändern, dass User ihre Daten vollständig behalten. Diese dringend n…

Navi-Apps im Test und versus eingebautem Navi

Da ich beruflich oft auch am Vortag einer Schulung anfahre, komme ich seit Jahren ohne Navi kaum aus. Anfang des Jahrtausends hatte ich so ein Erlebnis, wo ich ohne Navi Sonntagsabends im Dunklen in Wuppertal mal mein Hotel gesucht hatte. Das war nicht spassig und daraufhin habe ich mir bei Aldi ein recht billiges Navi angeschafft, was bis heute gute Dienste geleistet hat. Aber da die Karten nicht aktualisierbar sind und auch sonst die Technik vorangeschritten ist, muss ich updaten.
Mein Umstieg vom Forester 2 auf den Forester 4 war jetzt der Anlass, das alte Medion-Navi als Backup in den Kofferraum zu verbannen und auf Navi-Apps auf dem SmartPhone zu setzen. Denn auch in meinem neuen Forester ist kein eingebautes Navi drin - oder vermutlich nur nicht freigeschaltet, denn die Hardware ist auch in der höheren Ausstattung hinsichtlich des Zeugs gleich. Als ich das bemerkt hatte, war ich doch tatsächlich enttäuscht, wie ich zugeben muss. Und das obwohl ich immer geschworen habe, dass ich…

Probleme beim E-Mail-Versand und der Reverse-DNS-Eintrag (PTR)

Die letzten Wochen hatte ich hin und wieder Probleme, dass E-Mails von meinem Standardaccount (ein SMTP-qmail-System auf meinem V-Server) nicht zugestellt werden konnten. Meist waren das jedoch E-Mail-Adressen von Personen, mit denen ich vorher nicht kommuniziert hatte und deshalb habe ich mir erstmal keine Gedanken gemacht.
Aber die letzte Woche in Köln hatte ich plötzlich immer mehr Probleme beim Verschicken von E-Mails mit dem Account. Ich bin erst einmal von einem Problem auf meinem Notebook oder den W-LAN-Systemen im Schulungsraum bzw. Hotel ausgegangen, aber wieder zurück hatte ich die Probleme auch auf der Workstation im Büro mit meinem Standardprovider. Es wurde sogar schlimmer, denn E-Mails, die ich an meine anderen Accounts bei GMX und GMX-Adressen von Leuten, bei denen ich Rückfragen konnte, geschickt habe, sind alle (!) nicht mehr angekommen. Auch nicht nach einigen Stunden, was früher schon mal vorkam.
Das Problem musste also tiefer liegen. Sprich beim Server - genaugenom…

Die große Köln-Runde

Köln zählt zu den Locations, wo ich beruflich häufiger hin komme. Sogar für mehrere Kunden. Im Moment habe ich für einen Standardkunden gerade wieder einen größeren Auftrag da. Fachinformatiker-Azubis ausbilden. Im dem Rahmen hatte ich schon mehrere Jahrgänge in Köln (als auch Wiesbaden) geschult und diese Mal sind 3 Tage HTML/CSS sowie 4 Tage MySQL/ERM/SQL die Themen. Was zusammen 7 Tage bedeutet und dementsprechend nicht mit einer Anfahrt erledigt werden kann (wenn ich nicht über das Wochenende in Köln bleiben will). Dummerweise sind die beiden Kurse aber so gelegt, dass ich an einem Freitag begonnen habe, dann die gesamte Woche 5 Tage da war und am kommenden Montag nochmal für einen Tag nach Köln fahren muss. Also 3x die Runde. Aber das war von der Kursorganisation leider nicht besser machbar. Zumindest kann ich bei den 3 Fahrten nach Köln und zurück den neuen Motor von meinem Forester bequem und sanft einfahren.
Nun war ich die Woche wie gesagt 5 der 7 Tage bei der Schulung und …

Autonomes Fahren

Wer mich ein bisschen kennt oder meine Posts etc. verfolgt, hat sicher mitbekommen, dass ich absolut kein Freund von der zunehmenden Verseuchung von Autos durch "smarte" Geräte und Demenzsysteme bin. Ich habe über lange Zeit ernsthaft überlegt, ob ich nicht als nächstes Auto einen Youngtimer oder Oldtimer kaufe, um diesem Mist auszuweichen. Nur als es mein alter Forester etwas überraschend vor einigen Wochen nicht mehr über den TÜV geschafft hatte, habe ich doch ziemlich kurzfristig ein neues Auto gebraucht und keine Zeit zum Suchen eines passenden Youngtimers oder Oldtimers. Es stand eine Urlaubsreise an und ich muss ja vor allen Dingen zu meinen Schulungen kommen. Die unzuverlässige Bahn ist da keine Alternative, denn ich muss Termine einhalten und das kann ich damit nicht, wie mir zuviele Schüsse in den Ofen schon bewiesen haben. Von logistischen Problemem mit dem Transport von Materialien sowie Locations ganz ohne vernünftigen Bahnanschluss ganz zu schweigen.
Also habe i…

Geplante Abschaffung des Bargeldes

Diverse Gruppen arbeiten im Moment massiv daran Bargeld abzuschaffen. Die EU will Bargeldzahlungen ab einer gewissen Höhen wohl verbieten, aber auch andere Organisationen und Institutionen sind da kräftig am Schrauben. Ich habe die Tage einen Bericht im TV gesehen, dass in Schwerden kaum noch mit Bargeld bezahlt wird bzw. werden kann. Selbst auf Flohmärkten wird da nur nach per SmartPhone oder - für die ganz Alten und Konservativen - mit Kreditkarte bezahlt. Bargeld wird in der Regel gar nicht mehr angenommen.
So sehr ich Schweden sonst liebe - das ist ja ein Horrorszenario.
Was wird da nicht alles als Argumente für bargeldloses Zahlen angeführt.
Weniger DiebstahlGeringere KostenWeniger KorruptionWeniger Steuerhinterziehung Mehr SicherheitMehr BequemlichkeitSchnellere Abläufe Stimmt vielleicht alles. Aber das ist NICHTS- GAR NICHTS!!! - im Vergleich zu dem, was wir damit aufgeben - die Privatsphäre. Und die Freiheit.
Denn wenn jeder Verbrecher (wahlweise durch Behörde, Versicherung, M…

Python: Statistische Auswertungen

Und wieder einmal klingelte es im E-Mail-Körbchen, dass ein Videotraining von mir veröffentlicht wurde. Das Training nennt sich Python: Statistische Auswertungen. Und daraus kann man sicher schnell schließen, um was es geht - die Kombination von Mathematik und Programmierung. Was ja im Wesentlichen eine Kombination aus meinem Studium und meiner täglichen Arbeit seit Ende des Studiums darstellt. Wenn man nun Marketing ins Spiel bringt, werden die Megathemen "Python" und "Big Data" verknüpft, denn hinter dem Buzzword "Big Data" verbergen sich ja auch hauptsächlich Statistik und Kombinatorik. Plus ein paar Windbeutel.
Es geht in diesem Kurs um die programmiertechnische Umsetzung von statistischen Konzepten und Verfahren der Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechnung mit der Programmiersprache Python. Dabei steht weniger der mathematische Beweis als vielmehr die Programmierung von elementaren Standardverfahren im Mittelpunkt, die durch Ausgaben und Abläufe auf…

O2 ist der Versager und das G6 play ging zurück

Nachdem meine Probleme mit dem mobilen Telefonieren auch mit dem neuen SmartPhone nicht vollständig beseitigt waren, habe ich auf Facebook einen Post geschrieben und gefragt, wer rund um Bodenheim noch solche Probleme hat? Ich habe zig Antworten bekommen, dass auch zahlreiche andere O2-Kunden in der Gegend die Probleme haben und teils schon mehrfach die Hotline erfolglos kontaktiert hatten. Es kamen auch Aussagen auf den Tisch, dass der Hauptumsetzer in der Gegend defekt wäre und O2 daran arbeiten würde. Also kurz gesagt - die Probleme hatten nichts mit meinem alten S4 zu tun.
Nur hatte ich zwischenzeitlich ja ein neues SmartPhone geholt und dafür gibt es nun den entscheidenden Grund nicht mehr.
Dennoch - das G6 Play von Motorola hat mich von der Hardware überzeugt. Super Bildschirm, genial lange Laufzeit, sehr schnell. Dennoch - ich habe es zurückgegeben!
Denn nachdem Google dermaßen Android-Geräte heimlich überwacht, wie mir diese letzte Aufforderung zur Bewertung meines Besuchs in d…

Spionageschock

Ich habe ja ein neues SmartPhone, das noch nicht gerootet und mit einem freien Androidsystem ausgerüstet ist, sondern mit dem orginalen Android läuft. Ich habe das zwar quick&dirty gesichert, aber noch nicht wirklich gründlich. Und wie fatal das ist, hat mir Google gerade mitgeteilt. Ich war kurz in Bodenheim in der Guggeshalle zum Zuschauen eines Handballspiels meiner Jungs und kaum war ich am Mittagessen, wurde ich von Google zum Bewerten der Halle aufgefordert und anderen Leuten das mitzuteilen :-(. Ja gibt es das denn? Wieso überwachen die mich so genau? Und woher nehmen sie die Unverfrorenheit mich zu so was aufzufordern? Bis eben hatte ich fast gedacht ich bleibe faul und lasse das Originalandroid auf dem SmartPhone. Sah eigentlich ganz ok aus. Diese Illusion wurde brutal zerstört.