Montag, 19. Oktober 2009

AJAX-Inhalte bald gezielt durchsuchbar sind

Grundsätzliches Problem bei dynamisch per AJAX nachgeladenen Inhalten ist, dass diese nachgeladenen Inhalte für Suchmaschinen quasi nicht erkennbar bzw. verwertbar sind. Um diese Inhalte doch für Suchmaschinen erfassbar zu machen, will Google einen neuen Standard etablieren.

Googles Idee ist ziemlich schlau. Über eine spezielle Syntax mit einem Ausrufezeichen im HTTP-Request sollen Crawler einer Suchmaschine dynamische AJAX-URLs erkennen. Ein Crawler könnte daraus eine eigene Anforderung der Daten generieren und vom Server den Inhalt so nachfordern als ob von einem Browser per AJAX Daten nachgefordert werden. Das geplante Verfahren von Google erfordert zwar sowohl Aufwand bei den Serverbetreibern als auch den Webseitenerstellern. Es hat aber nicht nur den Vorteil, dass dann dynamische Inhalte überhaupt in den Suchmaschinen auftauchen, sondern auch den Charme, dass Webseitenersteller die Kontrolle darüber behalten, welche AJAX-Inhalte überhaupt in den Suchmaschinen auftauchen sollen.
Kommentar veröffentlichen

Onlinetraining mit Ralph Steyer

Onlinetraining mit Ralph Steyer
Onlinetraining mit Ralph Steyer und anderen Autoren bei Video2Brain