Mittwoch, 26. Februar 2014

Es ist das S4

Ich habe mich entschieden und das Galaxy S4 als neues Smartphone genommen. Die Erfahrungen mit dem S2 waren so gut, dass ich das Risiko mit den Display-Problemen bei dem S4 in Kauf nehme. Selbst wenn ich mehrere Hundert Posts von sich selbst ohne Fremdeinwirkung zerstörenden Displays beim S4 gefunden habe - bei der riesigen Anzahl an S4 ist das prozentual noch nicht riesig und gerade ist ja wieder in den Medien, dass über ein Drittel aller "Bewertungen" und "Erfahrungsberichte" auf Amazon als auch im Web Fakes sind, die entweder von den Herstellern (positiv) oder deren Konkurrenten (negativ) verfasst werden. Keine Überraschung - genau wie die manipulierten Statistiken beim ADAC.

Also von daher nehme ich also das S4 und packe es zu Sicherheit in eine Schutzhülle. Wir werden sehen, ob das Display auch bei mir Schaden nimmt.

Erst einmal habe ich das Gerät natürlich gerootet (mit Odin). Ging problemlos.
Dann musste das überfrachtete und instabile Standardsystem von Samsung und meinem Provider weg. Bei einem neuen Smartphone ist man ja in der glücklichen Situation nichts sichern zu müssen und ich konnte gefahrlos das gesamte System plattmachen. Als Betriebssystem habe ich wieder CyanogenMod gewählt. Schon auf dem S2 hat das massive Vorteile gegenüber der ursprünglichen Installation gezeigt. Ich habe die Version 11 aufgespielt.

Mit dem CyanogenMod-Installer One Click ist die Installation vollkommen trivial.
Allerdings hatte ich nach der Installation ein seltsames Problem mit dem W-LAN. Das Gerät hat eigentlich alle W-LAN im Umfeld angezeigt. Nur meinen eigenen W-LAN nicht. Irgendwie habe ich eine Weile an den Einstellungen rumgespielt und dann ging auch der Connect. Leider kann ich nicht mehr ganz nachvollziehen, was ich genau umgestellt habe, damit das Problem gefixed war. Egal - läuft jetzt alles und die nächsten Tage ziehe ich auch mit der Telefonkarte und allen Daten vom S2 auf das S4 um. Das S2 halte ich als Backup bereit, wenn ich doch Display-Probleme bekommen sollte. Oder einfach für meine Outdoor-Aktivitäten, die das Smartphone strapazieren. Das S2 hat da schon ziemlich was eingesteckt, ohne das geringste Problem zu zeigen.

Synchronisation Windows Phone 7.x

Du meine Güte - endlich habe ich es geschaft ein Windows Phone mit der Microsoft-Cloud zu synchronisieren. Ich will nicht wissen, wieviele Stunden ich es versucht und im Internet nach einer Lösung gesucht habe.

Im Grunde ist es angeblich ganz einfach, wenn man einen Windows-PC und Exchange verwendet. Dazu noch Outlook als Kommunikationsprogramm.

Aber genau diese Konstellation liegt hier nicht vor. Klar habe ich Windows und Outlook, aber ich werde einen Teufel tun und Outlook in der Praxis verwenden. Exchange habe ich natürlich nicht und zudem soll das Gerät mit einem Linux-Rechner zusammenarbeiten.

Von daher bin ich auf die Microsoft-Cloud gekommen, um die auf dem Linux-Rechner einfach über einen Browser verwenden zu können. Sollte ja eigentlich ganz einfach sein - dachte ich. Am A... die Räuber.

Erst einmal gibt es Outlook.com und Windows Live. Warum es zwei Dienste gibt und wie die zusammenhängen, ist sowas von verworren. Ich habe es immer noch nicht ganz verstanden. Irgendwie scheint der Outlook-Kram speziell für Exchange gedacht zu sein und das Live-Zeug für normale Anwender.

Nun haben wir hier sowohl einen Acconut für Outlook.com als auch Windows Live angelegt. Auf dem Windows Phone kann man dann beide Accounts als Konten hinzufügen. Aber die Synchronisation hat nicht funktioniert! Oder teils doch und teils nicht...

Vollkommen undurchschaubar.

Heute morgen habe ich endlich die Lösung gefunden.

Auf dem Windows Phone muss man als Windows Live-Konto den Outlook.com-Account(!!) angeben! Also nicht Outlook-Konto und Outlook-Account und Windows Live-Konto und Windows-Live Account. Wie schräg ist das denn? Das hat MS wohl auch gemerkt, denn soweit ich das verstanden habe, gilt das für Windows Phone 8.x nicht mehr. Zumindest funktioniert der Mist mit der Synchronisierung jetzt.

Freitag, 21. Februar 2014

Galaxy S2 oder LG G2?

Es ist mal wieder soweit - für die Verlängerung meines Mobilvertrags spendiert mir mein Provider ein neues Smartphone.Grundsätzlich brauche ich eigentlich kein neues Smartphone, denn mit meinem derzeitigen Arbeitsgerät (ein S2)  bin ich dermaßen zufrieden, dass ich nur wegen dieser Verlängerung überhaupt die Geschichte angehe. Nun bin ich aber schwer am überlegen, welches ich denn nehmen soll? In der engsten Auswahl ist das Samsung Galaxy S4 und das LG G2. Aber beide haben jeweils Nogos, die mich massiv zweifeln lassen. Mit dem S2 habe ich nur gute Erfahrungen gemacht und von daher war der Nachfolger S4 eigentlich meine erste Idee, was ich als neues Smartphone nehmen sollte.
  • Nur bin ich mittlerweile über soviele User-Klagen gestoßen, dass das Display sich bei der kleinsten Sache und sogar ganz ohne Fremdeinwirkung zerstört hat. Das schreckt mich massiv ab. 
  • Beim G2 stört mich, dass der Speicher nicht mit ner SD-Karte erweitert werden kann und der Akku fest verbaut ist. Das geht irgendwie gar nicht. 
Tja - was soll ich nehmen? Vielleicht noch das Sony Xperia? Aber das ist recht klobig und die Topkamera, die das Teil auszeichnet, ist mir nicht wichtig. Sonst kommt mir keine echte Alternative in den Sinn. Wobei das einzige echte Kriterium Android ist. Apple ist per se ein NOGO. Aber auch Windows Phone scheitet auf jeden Fall aus. Das Zeug kapiere ich nicht, kann es nicht nutzen und es leistet nicht das, was ich will.
Ich bin ja aktuell mit einer richtigen Armada an Smartys ausgestattet. Ich habe neben dem Galaxy S2 noch zwei einfache HTC Firewire und eine Troika mit Nokia Lumia zur Verfügung. Brauche ich auch, da ich ja Apps entwickele, App-Programmierung schule und vor allen Dingen auch dazu publiziere (siehe mein Buch Apps mit PhoneGap entwickeln beim Hanser-Verlag). Die Nokia sind als Hardware auch echt gut, aber ich kann sie eben wegen dem Müllbetriebssystem nicht bedienen, da ich das Windows Phone von der Handhabung nicht verstehe. Das ist alles so nach dem Motto "Microsoft weis schon was du willst und was gut ist" und "Mulitmedia uns sonst nix". Also von daher sind die Teile nur als Testgeräte für PhoneGap-Apps im Einsatz.

Aber das S2 - das ist schon richtig klasse. Außer der Tonqualität beim Telefonieren und der schwachen Laufzeit stört mich daran nichts. Will eigentlich nicht von dem System weg und eben deshalb sollte der Nachfolger S4 eigentlich die beste Wahl sein. Die schlechte, unausgereifte Software und das überladene Zeug, das viele Poweruser beim S4 beklagen, stören mich nicht. Ein Smartphone wird natürlich sofort gerootet und selbstverständlich wird ein bessere Android  (CyanogenMod) aufgespielt, bei dem man die ganzen störenden und überflüssigen Müll-Apps vom Provider und dem Hersteller eliminieren kann.

Wenn nur nicht diese vielen negativen User-Erfahrungen mit der Displayqualität vom S4 wären ....

Donnerstag, 20. Februar 2014

Facebook zahlt 19 Milliarden (nicht Millionen) für WhatsApp

Sind die wahnsinnig? Wie wollen die das wieder reinbekommen? Kann man Anwender so melken, dass sie das wieder einspielen? Hm - mal überlegen.

NSA zahlt - sagen wir mal - 2 Milliarden. Die Werbeindustrie auch. Woher kommen dann die anderen 15 Milliarden?

Tja - wenn die SMS von den WhatsApp-Nutzern nun 10x teuerer werden, könnte sich das irgendwann rechnen. Und die sozialen elektronischen Bindungen bei WhatsApp geben nur wenige auf, denke ich. Wer einmal angefixt ist und an der Sozialnadel hängt, wird seinem Dealer auch bei Preiserhöhungen hörig sein. So ist das leider mit Junkies - die vergleichen keine Preise.

Dennoch - die haben viel zu viel gezahlt.

Dienstag, 11. Februar 2014

Auf ein Neues - Video2Brain

Sitze mal wieder in Frankfurt am Flughafen und warte auf meinen üblichen Flieger nach Graz. On the way to video2brain. Wie schon so oft in den letzten Jahren. Dieses Mal will ich drei neue Onlinetraining aufnehmen.

Samstag, 8. Februar 2014

Mein neues Buch zu jQuery ist erschienen

Eben kam mit der Post mein Belegexemplar zu meinem neuen Buch:

jQuery 

Das universelle JavaScript-Framework für dasinteraktive Web und mobile Anwendungen 

Erschienen beim Carl Hanser Verlag 



ISBN (Buch): 978-446-43941-2
ISBN (EBook): 978‐3‐446‐43949‐8 (ISBN: 978-3-446-43949-8)




Donnerstag, 6. Februar 2014

Onlinetraining mit Ralph Steyer

Onlinetraining mit Ralph Steyer
Onlinetraining mit Ralph Steyer und anderen Autoren bei Video2Brain