Freitag, 12. Juli 2013

Microsoft als Handlanger der NSA

Ist irgendjemand überrascht, dass Microsoft der NSA Zugriff auf Skype, Outlook.com, Skydrive, etc. ermöglicht? Dann sind die Leute auch davon überrascht, dass die Erde eine Kugel ist. Der Guardian-Bericht, dass Microsoft der NSA dabei geholfen hat, die Verschlüsselung von Daten durch Nutzer seiner Dienste zu umgehen, ist doch nur die Bestätigung dessen, was man schon lange über US-Firmen und den Geheimdiensten weiß. Immer den Nutzen der USA im Fokus und dabei Feind und Freund nach allen Regeln der Kunst ausnutzen und betrügen. Wenn nun Microsoft sichergestellt, dass die NSA stets einen Zugriff auf die Informationen auf ihren Servern und Diensten bekommen kann, ist das eben im Sinn der USA. Wer die Cloud bei solchen Unternehmen nutzt, spielt halt Russisches Roulette mit 6 Kugeln. Und im Grunde gilt das auch für Hotmail, Live, Outlook.com, Skype etc. Besonders perfide - die Daten werden einfach weitergegeben, bevor sie verschlüsselt werden. Aber auch die anderen US-Firmen sind wohl nicht besser. Immerhin eröffnet das Chancen für Europäische Unternehmen, denn kein verantwortungsvoller Manager wird noch US-Dienste nutzen.
Kommentar veröffentlichen

Onlinetraining mit Ralph Steyer

Onlinetraining mit Ralph Steyer
Onlinetraining mit Ralph Steyer und anderen Autoren bei Video2Brain