Freitag, 12. April 2013

Schalten Sie ihren Computer nicht aus! DOCH!!!

Mensch,

nervt die Einstellung eines automatischen Updates von Windows. Hab das vor ein paar Tage wieder aktiviert und eben vollkommen genervt wieder deaktiviert. Jedes Mal, wenn ich den Rechner runterfahren möchte, kommt die Meldung, dass ich nicht ausschalten soll. Das dauert und dauert und dauert dann ....

Das Blöde ist, dass man ein Notebook meist mitnehmen will und ich arbeite mit dem Ding in der Regel genau bis zu dem Zeitpunkt, an dem ich weg muss. Ich will doch nicht einen Termin verpassen, nur weil Windows ein verdammtes Update installieren will. Und der Mist geht noch weiter - wenn ich das Notebook dann starten will, wird jedes Mal der Computer "konfiguriert", was in mehrfachen Neustarts münden kann und mich wieder ewig aufhält. Da kann mit dem verzögerten Runterfahren und Neustarten schon mal für so eine Aktion ne halbe Stunde drauf gehen. Das kann es nicht sein!!

Ich werde die Updates nur noch manuell installieren, wenn ich viel Zeit habe und der Rechner im Hintergrund weiterschaffen kann.

So damit genug über Mängel in Windows gelästert bzw. Dampf abgelassen.

Ich habe auch was Positives zu sagen.

Mein Rechner wird - wie eigentlich alle Windows-Rechner - mit der Zeit immer langsamer. Sowohl was das Startverhalten des gesamten Rechners angeht, aber auch von einzelnen Programmen sowie Datenzugriffen. Das ist eine klassische Schwäche von Windows, an die ich mich aber gewöhnt habe und der ich regelmäßig mit den üblichen Maßnahmen begegne.
Also etwa
  • mindest einmal täglich CCleaner ausführen (inklusive Registry sauber machen)
  • alle unnötige Dienste deaktivieren
  • Datenträger defragmentieren
  • das AppData-Verzeichnis sorgfältig entmüllen
  • ...
Also die klassischen Optimierungen - kennt man ja zu genüge.
Am Dienstag kam aber bei meinem Stammtisch die Diskussion auf die Antivirenprogramme und dass sie teilweise gewaltig den Rechner ausbremsen. Gerade Avira, aber das ich seit Jahren setze und mit dem ich eigentlich aus sehr zufrieden war. Nachdem ich im Internet weiter gesucht habe, habe diverse Tests das bestätigt.

Ein paar Tests haben die Windows Security Essientials als performanteste Sicherheitslösung unter Windows 7 genannt. Avira habe ich also rausgeworfen und die habe ich jetzt installiert. Und ich bin baff - das gesamte System fühlt sich viel agiler an, der Rechner startet vielleicht doppelt so schnell wie vorher (Updatenkonfigurationen mal außen vor) und fährt auch schneller herunter und der Start von Programmen ist teils unglaublich verbessert. Ich habe etwa einen Adobe-Serversystem hier, das bisher zum Start etwa 200 Sekunden gebraucht hatte (halt ein echtes Mamutsystem) und das ist jetzt unter 30 Sekunden da. Schon extrem, wie mich das Avira-System ausgebremst hatte - so gut es auch ist.

Kommentar veröffentlichen

Onlinetraining mit Ralph Steyer

Onlinetraining mit Ralph Steyer
Onlinetraining mit Ralph Steyer und anderen Autoren bei Video2Brain