Montag, 22. April 2013

jQuery 2 schreibt den Internet Explorer (weitgehend) ab

Das nenne ich konsequent. Das (!!) Standard-Framework für RIAs schlechthin unterstützt ab der neuen Version 2.0 keine Internet Explorer bis inklusive der Version 8 mehr.
Nun ist das ja nicht irgendein Wald-und-Wiesen-Framework, sondern auch das Standard-Framework von Micrsosoft selbst. Fast alle modernen RIAs setzen auf jQuery.
Betrachten wir mal die Tatsache, dass unter dem wohl wichtigsten Windows-System (nämlich XP) maximal der Internet Explorer 8 verwendet werden kann und die neueren Versionen 9 und schon gar nicht 10 da überhaupt nicht laufen, ist das die echte Abschreibung von diesen sogenannten "Browsern" alter Prägung. Ganz deutlich will auch Microsoft mit diesem Irrweg nix mehr zu tun haben, denn seit der Version 9 kann sich der IE ja auch nach offiziellen Standards benehmen.
Damit war es das mit proprietären MS-Sonderwegen und auch Microsoft schwimmt nicht mehr gegen den Strom. Bleibt für Webseitenersteller zu hoffen, dass Kunden mit dem XP-Altsystem einen alterniven Browser verwenden.
Kommentar veröffentlichen

Onlinetraining mit Ralph Steyer

Onlinetraining mit Ralph Steyer
Onlinetraining mit Ralph Steyer und anderen Autoren bei Video2Brain