Samstag, 29. Oktober 2011

Die Welle baut sich auf - Google will das erste Geld

Da schau - kostenlos war vorgestern. Gestern wurden die Geldeintreiber in Stellung gebracht und nun geht es los. Google will die Nutzung der Maps-API nicht mehr uneingeschränkt kostenlos gestatten. Nur noch bei einer begrenzten Anzahl von täglichen Aufrufen in Seiten, die das API verwenden, und bei nicht gewinnorientierten und gemeinnützigen Organisationen (wer das ist, entscheidet Google!!) soll die Sache kostenlos bleiben.

Früher hatte man kostenlos Öllampen verschenkt und dann mit dem Öl Geld gemacht, später dann haben Dealer Neukunden angefixt und jetzt kommt halt so etwas. Erst nimmt man potentiellen Konkurrenzprodukten die Basis (wozu investieren, gibt es doch kostenlos bei Google) und wenn es keine Alternativen mehr gibt, wird langsam die Preisschraube eingeführt und dann angezogen. Schlau, aber vorhersehbar und nicht zuletzt von den großen Supermarktketten bekannt. Und Maps ist definitiv nur der Anfang. Ich prophezeie mal - da kommt die nächsten Jahre eine Monsterwelle auf das Internet zu.
Kommentar veröffentlichen

Onlinetraining mit Ralph Steyer

Onlinetraining mit Ralph Steyer
Onlinetraining mit Ralph Steyer und anderen Autoren bei Video2Brain